Geschäftsentwicklung

Vorwort

Liebe Leserin, lieber Leser,

immer mehr Kunden erkennen, wie sie mithilfe von SAP-Cloud-Lösungen ihre Wertschöpfung beschleunigen können. Die SAP hat daher ihre Cloud-Subskriptions- und -Supporterlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) im dritten Quartal um 42 % steigern können. Insgesamt liegen unsere auf das Jahr hochgerechneten Erlöse im Cloud-Geschäft nun bei über 1,3 Mrd. €. Wir haben daher unseren Gesamtjahres-Ausblick für den Umsatz aus Cloud-Subskriptionen und -Support angehoben.

Auch die Erlöse aus Software und softwarebezogenen Services (non-IFRS, währungsbereinigt) stiegen im dritten Quartal um 7 %. Damit wuchs der Anteil wiederkehrender Erlöse an unserem Gesamtumsatz im dritten Quartal 2014 auf 62 %. Vor drei Jahren, als wir den Wandel zum Cloud-Unternehmen begannen, lag er noch bei 53 %.

Entscheidenden Anteil an diesem Erfolg hat SAP HANA, unsere Plattform für Echtzeit-Unternehmensanwendungen, die im Rahmen unserer „Run Simple“-Strategie alle SAP-Lösungen in der Cloud integriert. SAP HANA ist eine der zentralen Säulen unserer Wachstumsstrategie: Haben vor einem Jahr rund 450 Kunden auf die SAP Business Suite auf Basis von HANA gesetzt, sind es heute bereits mehr als 1.450. Unser langfristiges Ziel ist es, SAP HANA zur De-facto-Standard-Plattform für Unternehmensanwendungen zu machen, mit der Zehntausende Kunden arbeiten. Schon heute bieten wir als weltweit einziges Unternehmen unseren Kunden die Möglichkeit, alle wichtigen Ressourcen über eine einzige Cloud-Plattform zu verwalten: Festangestellte, Zeitarbeiter, Waren, Dienstleistungen – und nach der geplanten Übernahme von Concur zusätzlich Reisen und Reisekosten.

Das überproportionale Wachstum des Cloud-Geschäfts hat kurzfristig Auswirkungen auf unsere operative Marge: Die Kosten für Vertrieb und Bereitstellung steigen unmittelbar mit der Anzahl an Cloud-Aufträgen, während der Umsatz und damit auch der Gewinn erst nach und nach realisiert werden können. Konsequenter Weise haben wir deshalb den Ausblick für das Betriebsergebnis im Gesamtjahr 2014 angepasst. Längerfristig erwarten wir jedoch auch im Cloud-Geschäft eine steigende Profitabilität als Folge der mit dem Umsatzwachstum einhergehenden Skaleneffekte.

Eine anregende und aufschlussreiche Lektüre wünscht Ihnen

Ihr Luka Mucic
Finanzvorstand der SAP SE