Unternehmen

SAP-Nachrichten

Unternehmen

SAP schlägt Dividendenerhöhung um 18 % auf 1,00 € je Aktie vor
Der Vorstand und der Aufsichtsrat der SAP AG schlagen der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 1,00 € je Aktie für das Geschäftsjahr 2013 vor. Die vorgeschlagene Dividende entspricht einer Erhöhung um 0,15 € oder 18 % im Vergleich zur Vorjahresdividende von 0,85 €. Vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre im Rahmen der Hauptversammlung beträgt damit die Gesamtausschüttung an die Aktionäre etwa 1,2 Mrd. € (2012: 1,0 Mrd. €). Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von 36 % (2012: 36 %). (...).
› Weitere Informationen

SAP beruft weitere Führungskräfte in den Vorstand und das Global Managing Board, um Skalierung und Marktdurchdringung der SAP Cloud Powered by SAP HANA weiter voranzutreiben
Der Aufsichtsrat der SAP AG hat heute entschieden, Robert Enslin und Bernd Leukert mit sofortiger Wirkung in den Vorstand der SAP AG zu berufen. Damit soll die in der IT-Branche erfolgreichste Umstellung auf das Cloud-Geschäft weiter vorangetrieben werden. Enslin wird weiterhin die Vertriebsorganisation leiten, während Leukert die Verantwortung für die weltweite Entwicklungsorganisation übernehmen wird. Der Aufsichtsrat hat außerdem der Berufung von Helen Arnold und Stefan Ries in das Global Managing Board zugestimmt, um damit das SAP-Führungsteam der nächsten Generation weiter zu stärken. Im Zusammenhang mit der heutigen Ankündigung gibt Dr. Vishal Sikka, Mitglied des Vorstands der SAP AG (Vorstandsbereich Produkte und Innovationen), aus persönlichen Gründen seinen sofortigen Rücktritt bekannt.(...).
› Weitere Informationen

SAP plant Übernahme von Fieldglass, Technologie­führer für das Zeitarbeit-Management in der Cloud
Die SAP AG beabsichtigt Fieldglass zu übernehmen, den Technologieführer für Cloud-Anwendungen, mit denen Unternehmen nicht festangestellte Mitarbeiter und Personaldienstleistungen einkaufen und verwalten können. Mit Fieldglass‘ Lösung deckt SAP die wachsende Nachfrage bei vielen Unternehmen ab, flexibel einsetzbare Mitarbeiter rasch zu akquirieren und in Arbeitsprozesse zu integrieren. Kunden können mit dieser cloudbasierten Beschaffungsmanagement-Lösung (VMS – Vendor Management System) schnell auf Veränderungen von Marktbedingungen und Nachfrage reagieren. (...).
› Weitere Informationen

Weltgrößtes Data Warehouse – SAP und Partner stellen neuen Rekord auf
SAP teilte am 6. März 2014 mit, dass sie mit einem Team von Technologiepartnern, darunter BMMsoft, HP, Intel, NetApp und Red Hat, einen neuen Weltrekord für das weltweit größte Data Warehouse aufgestellt hat. Das Data Warehouse mit einer Kapazität von 12.1PB basiert auf der Plattform SAP HANA und nutzt die Software SAP IQ. Das Datenbankmanagement-System wurde einer unabhängigen Prüfung unterzogen und offiziell als Guinness World Record anerkannt. Damit wurde der bisherige Rekord, den seinerzeit dasselbe Team aufgestellt hatte, um das Vierfache übertroffen. Dies wurde auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben, die am 5. März in Palo Alto, Kalifornien, stattfand. (...).
› Weitere Informationen

ALDI Nord setzt bei Warenwirtschaft künftig auf SAP for Retail
Um das dynamische Wachstum weiter zu unterstützen und die Warenwirtschaft zu modernisieren, setzt ALDI Nord zukünftig auf eine einheitliche ERP-Lösung von SAP. SAP for Retail, die branchenspezifische Software von SAP für den Einzelhandel, löst die bisherige Eigenentwicklung ab. Ziel ist es, die gesamten warenwirtschaftlichen Abläufe in den Niederlassungen – von der Bestellung über die Lagerabwicklung bis hin zur Belieferung der Verkaufsstellen – zu steuern. Außerdem soll die Transparenz im Warengeschäft weiter verbessert werden. (...).
› Weitere Informationen

SAP steigert Umsatz und Marktpräsenz im Banken und Versicherungssektor in Asien-Pazifik-Japan
Im Jahr 2013 setzten Finanzdienstleister in der gesamten Region Asien-Pazifik-Japan verstärkt auf Investitionen in Technologie. Insbesondere die SAP konnte bedeutende Erfolge in dieser Branche erzielen und damit das Ergebnis von 2012, dem vorigen Spitzenjahr, sogar noch übertreffen. Diese positive Entwicklung trug zu einem zweistelligen Wachstum der währungsbereinigten Software- und softwarebezogenen Serviceerlöse (Non-IFRS) in der Region bei. (...).
› Weitere Informationen


Lösungen

SAP Business Suite powered by SAP HANA stößt auf breite Akzeptanz
SAP Business Suite powered by SAP HANA erfährt eine breite Akzeptanz am Markt. Mit der Software, die im Januar 2013 vorgestellt wurde, können Kunden ihre Geschäftsprozesse in Echtzeit abwickeln, weil Transaktionen und operative Analysen auf einer einzigen In-Memory-Plattform zusammengeführt werden. So liefert sie geschäftlichen Mehrwert und steigert die Effizienz der IT. Auch dank neuer intuitiver Benutzeroberflächen entscheiden sich immer mehr Unternehmen für die SAP Business Suite powered by SAP HANA. Das gab SAP im Rahmen der CeBIT bekannt, die vom 10. bis 14. März in Hannover stattfand. (...).
› Weitere Informationen

SAP Business Suite kann über SAP HANA Enterprise Cloud nun auch gemietet werden
Die SAP hat ihr Angebot rund um die SAP Cloud powered by SAP HANA erheblich ausgeweitet. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, stehen ab sofort neue Mietmodelle für Lösungen auf Basis von SAP HANA zur Verfügung. Unter anderem kann die SAP Business Suite über den SAP HANA Enterprise Cloud Service künftig auch gemietet werden. Darüber hinaus wird SAP weltweit neue Rechenzentren einrichten und erweiterte Migrationsservices anbieten, um den Kunden den Umstieg auf die Cloud zu erleichtern. Mit diesen neuen Angeboten profitieren die Kunden von deutlich verbesserten Zugriffsmöglichkeiten auf SAP HANA. (...).
› Weitere Informationen

SAP HANA setzt neue Maßstäbe im Bereich des Data Warehousing
Um das Potenzial von SAP Cloud powered by SAP HANA weiter auszuschöpfen, hat SAP das Data Warehouse neu erfunden und ermöglicht damit allen Anwendern kontextbezogene Geschäftsentscheidungen in Echtzeit bei gleichzeitiger Vereinfachung der IT-Landschaft. Die SAP AG gab heute die Verfügbarkeit von Version 7.4 der Anwendung SAP Business Warehouse (SAP BW) powered by SAP HANA als Teil der neuen In-Memory-Datenarchitektur bekannt. Dank der In-Memory Data Fabric von SAP können Mitarbeiter im operativen Geschäft Business Intelligence in Echtzeit nutzen, was in produktiveren und wettbewerbsfähigeren Geschäftsprozessen und einem erheblich reduzierten Aufwand für die Datenreplikation resultiert. Kunden sind damit in der Lage, ihren Endbenutzern Informationen effizienter bereitzustellen und auf veränderte geschäftliche Anforderungen schneller zu reagieren, während ihre IT-Aufgaben vereinfacht werden. (...).
› Weitere Informationen

SAP unterstützt Unternehmen beim Schutz von Inhalten und Apps auf mobilen Geräten
Die SAP AG hat am 26. März 2014 eine neue Rapid Deployment Solution vorgestellt: Mit der Rapid Deployment-Lösung für SAP Mobile Secure können Unternehmen innerhalb weniger Tage dafür sorgen, dass firmeneigene Inhalte und Apps auf mobilen Geräten ihrer Mitarbeiter sicher sind. Der Zugriff auf Unternehmensdaten wird zuverlässig gesteuert und geschützt und dies auch bei Endgeräten, die von Mitarbeitern selbst mitgebracht werden („Bring Your Own Device“). Je nach den Anforderungen des Unternehmens kann SAP Mobile Secure vor Ort, in der Cloud oder in einer hybriden Umgebung bereitgestellt werden. (...).
› Weitere Informationen

Neue SAP-Lösung unterstützt Banken bei der Einhaltung von Berichtsanforderungen 
Die SAP AG hat am 4. M#rz 2014 eine neue Rapid Deployment Solution angekündigt, die die Meldeprozesse von International Financial Reporting Standards (IFRS) und Financial Reporting (FINREP) integriert und Banken hilft, die neuen FINREP-Anforderungen der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (European Banking Authority, EBA) umzusetzen und die Frist bis zum 1. Juli 2014 einzuhalten. Die Rapid Deployment Solution SAP Financial and Regulatory Reporting for Banking kann innerhalb weniger Wochen implementiert werden und ermöglicht Banken, über eine durchgängige Plattform für Finanzberichterstattung und Meldewesen die Berichtsprozesse von FINREP und IFRS enger zu integrieren. (...).
› Weitere Informationen


Nachhaltigkeit

Die SAP-Cloud wird grün
SAP setzt bei Rechenzentren und Gebäuden zu 100 Prozent auf Ökostrom
Die SAP wird in diesem Jahr ganz auf Ökostrom umstellen und weltweit alle ihre Rechenzentren und Gebäude mit Strom betreiben, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Im Zuge der Weiterentwicklung des Cloud-Geschäfts wird die Verwendung von grünem Strom dazu beitragen, den CO2-Ausstoß des Unternehmens zu verringern. Auch die Emissionen, die bisher bei Kunden durch den Betrieb von SAP-Software in deren Rechenzentren entstanden sind, werden durch die Verlagerung der Kundensysteme in die „grüne Cloud“ der SAP wirkungsvoll neutralisiert. (...).
› Weitere Informationen

Neues SAP-Programm fördert Studierende bei Unternehmensgründung
Das Hochschulprogramm SAP University Alliances hat das neue globale Student-Entrepreneurship-Programm von SAP vorgestellt. Das Programm soll Studierende umfassend fördern, die Unternehmen zur Entwicklung von Echtzeitlösungen und Big-Data-Anwendungen gründen wollen. (...).
› Weitere Informationen


Forschung

SAP und Partner auf der Hannover Messe 2014: Praktische Anwendungsbeispiele zeigen Produktion und Service der Zukunft
Gemeinsam mit Partnern und Kooperationsunternehmen hat SAP auf der Hannover Messe 2014 (7.-11. April) am Stand D04 in Halle 7 (Leitmesse Digital Factory) unter dem Motto „Progress in Motion“ zwei Anwendungsbeispiele für Industrie 4.0 aus den Bereichen Produktion sowie Service und Instandhaltung live präsentiert. Der Showcase „Open Integrated Factory“, eine Co-Innovation von Festo Didactic, Elster, dem SAP Co-Innovation Lab und der SAP-Produktentwicklung, zeigte die vernetzte Produktion auf einer neuen Stufe. Das zweite praktische Anwendungsbeispiel gab anhand eines Pumpenszenarios Einblicke in das Thema „Intelligenter Service“. Als weitere Messethemen waren am SAP-Stand neue Möglichkeiten der 3D Visualisierung zur Navigation, Analyse und Identifikation von Fertigungsteilen zu sehen sowie Themen wie Augmented Reality, Maschinencloud und Big Data in Entwicklung, Fertigung und Logistik. Zusätzlich gaben die Partner IGZ, SALT Solutions, SYSTEMA, CIDEON und DSC Software Einblicke in ihre Lösungen, Dienstleistungen und Showcases. (...).
› Weitere Informationen

SAP forscht an innovativen Mobilitäts- und Mehrwertdiensten für das Auto der Zukunft
Im Rahmen eines Co-Innovationsprojekts haben die SAP AG und die BMW Group Forschung und Technik den Forschungsprototyp einer flexiblen Infrastruktur für umfassende Mobilitätsdienste in Fahrzeugen auf Basis der SAP HANA Cloud Platform entwickelt. Die Idee dabei ist es, Informationen aus Diensten, die von externen Partnern angeboten werden, orts- und routenbezogen zu aggregieren und Autofahrern direkt im Fahrzeug als Angebote, die auf ihre persönlichen Präferenzen zugeschnitten sind, anzuzeigen. Mit dem Projekt treibt SAP ihre Vision des vernetzten Automobils (Connected Car) weiter voran. (...).
› Weitere Informationen