Geschäftsentwicklung

Vorwort Werner Brandt

Liebe Leserin, lieber Leser,

die SAP hat das Geschäftsjahr 2013 erfolgreich abgeschlossen und ihre gesetzten Ziele erreicht. Die Software- und softwarebezogenen Serviceerlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) sind das vierte Jahr in Folge zweistellig gewachsen. Dies zeigt, dass SAP den Wandel in das Cloud-Geschäft erfolgreich gestaltet und zugleich im Kerngeschäft weiter zulegt. Wir sind erneut stärker gewachsen als der Markt und haben unsere operative Marge gesteigert – bei gleichzeitigen Investitionen vor allem in die Bereiche In-Memory-Computing / SAP HANA und Cloud.

Der Auftragsbestand für Cloud-Subskriptionen und -Support stieg um 50 % auf rund 1,2 Mrd. €. Gemeinsam mit einem ansteigenden Supportumsatz trägt unser schnell wachsendes Cloud-Geschäft dazu bei, den Anteil der strategisch wichtigen wiederkehrenden Umsätze am Gesamtumsatz deutlich zu steigern: Lagen sie im Geschäftsjahr 2007 noch bei 4,0 Mrd. € und einem Anteil von 39 % am Gesamtumsatz, waren es 2013 schon 9,6 Mrd. € und 57 % vom Umsatz (jeweils Non-IFRS).

Ein weiterer wesentlicher Wachstumsmotor ist SAP HANA, die Plattform für Echtzeit-Unternehmensanwendungen. Mittlerweile haben wir über 3.000 HANA-Kunden. Die Softwareerlöse aus SAP HANA nahmen im Gesamtjahr währungsbereinigt um 69 % auf 664 Mio. € zu, wobei sie allein im vierten Quartal 2013 auf fast 300 Mio. € kletterten. Mit unseren Cloud-Lösungen auf Basis von SAP HANA können wir unseren Kunden den Einsatz neuer Technologien wesentlich erleichtern.

Für das aktuelle Geschäftsjahr planen wir, Erlöse und Betriebsergebnis weiter auszubauen. Auch unsere mittelfristigen Ziele haben wir neu definiert: Bis zum Jahr 2017 soll der Gesamtumsatz bei mindestens 22 Mrd. € liegen - davon allein 3,0 bis 3,5 Mrd. € aus dem Cloud-Geschäft - und die operative Marge (Non-IFRS) 35 % erreichen. Wir sind optimistisch, dass das dynamische Cloud-Geschäft erheblich dazu beitragen wird,  den Anteil der wiederkehrenden Erlöse am Gesamtumsatz weiter zu erhöhen und damit die Stabilität und Vorhersehbarkeit unserer Umsätze zu steigern sowie unsere Profitabilität auszuweiten.

Eine informative und unterhaltsame Lektüre wünscht Ihnen

Ihr Werner Brandt

Finanzvorstand der SAP AG