Das Quartal

Die SAP-Aktie im Quartal

Die SAP-Aktie hat sich auch im ersten Quartal 2013 besser als die beiden wichtigsten Vergleichs­indizes entwickelt. Ihr Kurs stieg um 3,0 %, während sich der DAX 30 um 2,4 % verbessern konnte. Der EURO STOXX 50 dagegen verlor sogar 0,5 %.

Ausgehend von einem Xetra-Schlusskurs von 60,69 € am Jahresende 2012 markierte die SAP-Aktie am 22. Januar mit 57,82 € ihr Quartalstief. Doch bereits am nächsten Tag löste die Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr und das vierte Quartal 2012 eine Aufwärtsbewegung aus, die den Aktienkurs in einem positiven Marktumfeld bis auf 60,91 € am 1. Februar ansteigen ließ. Im Anschluss belasteten vor allem die Sorgen um die Stabilität Spaniens und die politische Lage in Italien die europäischen Aktienmärkte. In diesem von Un­sicherheit geprägten Sentiment bewegte sich die SAP-Aktie im Februar in einer engen Spanne um die Marke von 60,00 €.

Anfang März stiegen die Börsenkurse weltweit wieder, nachdem sich US-Notenbankchef Ben Bernanke zur Fortsetzung seiner lockeren Geldpolitik bekannt hatte. Der DAX beispielsweise schloss Mitte März erstmals seit Dezember 2007 wieder über der Marke von 8.000 Punkten. Die SAP-Aktie profitierte zudem vom Auftritt des Software-Konzerns auf der diesjährigen CeBIT, der weltweit größten IT-Messe. Der SAP-Kurs kletterte zum 15. März auf 64,80 € – in der Vergangenheit hatte die SAP-Aktie nur in der Woche vom 6. bis 10. März 2000 höher notiert. Danach schickten die Zypern-Krise und die anhaltenden Probleme in Italien die Börsen wieder auf Talfahrt, sodass die SAP-Aktie das erste Quartal bei 62,50 € beendete.

Anfang April fiel die SAP-Aktie wieder unter die Marke von 60,00 €, nachdem neben den Unsicherheiten um Zypern Arbeitsmarktzahlen aus den USA und Konjunkturdaten aus China die Weltbörsen belastet hatten. Mit Veröffentlichung der Geschäftszahlen zum ersten Quartal am 19. April sank der SAP-Kurs in einem schwächeren Umfeld auf 57,85 €, da der Softwarekonzern nicht ganz so stark gewachsen war wie von den Investoren erhofft.