SAP HANA

Mit SAP HANA gegen Krebs

SAP und MolecularHealth, ein führendes Unternehmen für klinischmolekulare Informatik, werden künftig zusammenarbeiten. Ziel ist es, die Entscheidungsfindung von Onkologen sowie die Behandlungsqualität für Krebspatienten zu verbessern. Hierfür entwickeln beide Unternehmen gemeinsam eine Lösung auf Basis der Plattform SAP HANA, mit der dank ihrer Schnelligkeit und Leistungsfähigkeit Terabytes an klinischen, molekularen und medikamentösen Daten in Echtzeit in effektive Behandlungsoptionen für jeden einzelnen Patienten übersetzt werden können.

Onkologen befassen sich fortlaufend damit, den richtigen Behandlungsansatz für jeden einzelnen Krebspatienten zu identifizieren. Hierzu gehört unter anderem die Wahl der wirksamsten Medikationen mit den geringsten Nebenwirkungen sowie die ‚personalisierte‘ Behandlung eines jeden Patienten, entsprechend der besonderen Charakteristika seiner Krebserkrankung. In den vergangenen Jahren hat es zwar erhebliche Fortschritte in der Krebsbehandlung gegeben, jedoch sind viele Krebserkrankungen, insbesondere in fortgeschrittenen Stadien, nach wie vor schwierig zu behandeln. Gerade durch personalisierte Krebstherapien, wie die Genomsequenzierung, sollen die Behandlungserfolge signifikant verbessert werden.

Jüngste technologische Fortschritte – insbesondere die Genomsequenzierung – ermöglichen die Analyse der individuellen Krebserkrankung eines Patienten und den Abgleich der Befunde mit den verfügbaren Medikamenten. Wichtige Erkenntnisse lassen sich gewinnen, indem sowohl die gesunden Zellen als auch die Krebszellen eines Patienten einer Genomsequenzierung unterzogen werden. Anschließend können diese auf ihre Unterschiede und deren Auswirkungen auf die Erkrankung untersucht werden. Die personalisierte Medizin ermöglicht somit eine effizientere Auswahl der Medikation. Gleichzeitig verhilft sie zu einem besseren Verständnis für Nebenwirkungen und damit im besten Fall für deren Vermeidung.

Genomsequenzen in Behandlungs- strategien übersetzen
Bei der Genomsequenzierung entstehen rund zwei Terabyte an Daten pro Patient. Auf Papier gedruckt würde diese Datenmenge der Bibliothek einer mittel- großen Grundschule entsprechen. Aus dieser Masse an klinischen Studien und Hunderten genehmigter Medikamente die passende Behandlungsstrategie für jeden Patienten auszuwählen, stellt für Onkologen derzeit eine beträchtliche Herausforderung dar – ein Prozess, der sehr zeitaufwendig und komplex ist. An diesem Punkt soll die Lösung von MolecularHealth auf Basis von SAP HANA ansetzen und Ärzte unterstützen, die Genomsequenzen von Tumor- und gesunden Zellen – das sind über drei Milliarden Datenpunkte – in mögliche Behandlungsstrategien zu übersetzen.

Bei der Entwicklung der Lösung findet MolecularHealth Unterstützung von einem Netzwerk aus Onkologen, Forschern, Regulierungsbehörden, Life-Science- Firmen, Sequenzierungs-Laboren und Pflegeeinrichtungen, die fortwährend daran arbeiten, die Behandlung von Krebs- und anderen Patienten weiter zu verbessern. Die zugrunde liegende Technologie der Lösung SAP HANA soll dabei eine Echtzeit-Datenanalyse für effizientere Arbeitsabläufe und Skalierbarkeit ermöglichen. Mit sinkenden Kosten für die Sequenzierung von Tumoren wird die Verwendung genetischer Daten für Krankenhäuser zunehmend zu einer realistischen Option. Folglich werden Mediziner wie etwa Onkologen mehr Zeit für ihre Kernaufgabe haben – sich um ihre Patienten zu kümmern.