Cloud Lösungen

Mit Lars Dalgaard in die Cloud

Zum 40-jährigen Firmenjubiläum der SAP erläutert Lars Dalgaard die Neuausrichtung des SAP-Cloud-Geschäfts. Dalgaard kam im Zuge der Übernahme v on SuccessFactors zur SAP. Als Mitglied des SAP-Vorstands und des SAP Global Managing Board verantwortet er die gesamte Cloud-Strategie des Unternehmens.

Warum entschied sich SuccessFactors für den Zusammenschluss mit SAP?
Wir sahen großes Potenzial, mit mehr Ressourcen noch bessere Produkte in der Cloud zu entwickeln. SAP ist weltweit führend bei Unternehmenssoftware, doch die SAP-Führung weiß auch, wie man Kunden in lokalen Märkten unterstützt. Für uns ist es eine riesige Chance, die Ressourcen der SAP nutzen zu können, um das Cloud-Geschäft von SuccessFactors zu beschleunigen. Innovationen, die einst auf unserem 10-Jahres-Plan standen, können wir jetzt in nur ein bis zwei Jahren ausliefern. Wir werden unsere Marktpräsenz erhöhen, unser Partnernetz weiter ausbauen, die Skalierbarkeit unserer Implementierungen verbessern und die stärkste Kundenserviceorganisation auf dem Markt werden. Das ist eine einmalige Chance! Gemeinsam – da bin ich mir ganz sicher – werden SFSF und SAP die beste Marktstrategie der Welt haben.

Warum ist die Cloud so wichtig?
Laut Forrester Research wird der Cloud-Markt von 2010 bis 2015 durchschnittlich um 59 % pro Jahr wachsen, das heißt von rund 15 Mrd. US$ auf rund 100 Mrd. US$.

Wie sieht das SAP-Cloud-Portfolio aus und was planen Sie für die Zukunft?
Die bei der SAPPHIRE NOW in Orlando bekannt gegebene Cloud-Strategie beinhaltet eine lose gebündelte Suite aus Anwendungen für vier Schwerpunktbereiche: Kunden, Mitarbeiter, Finanzen und Lieferanten. Die Cloud-Strategie ist eng mit der gesamten Produktstrategie der SAP verknüpft, und die Produkte können über die SAP NetWeaver-Cloud mit anderen SAP-Anwendungen integriert werden.

SAP wird auch SAP HANA, die In-Memory-Technologie für die Verarbeitung großer Datenmengen, in der Cloud nutzen. So sollen die Anwendungen für Workforce Analytics und Workforce Planning noch in diesem Jahr auf Basis von SAP HANA angeboten werden. Durch die Kombination mit SAP HANA werden sich Performance und Geschwindigkeit dieser Anwendungen deutlich verbessern.

Welchen Ansatz verfolgen Sie bei der Entwicklung von Cloud-Produkten?
Cloud-Produkte erfordern in vielerlei Hinsicht eine andere Herangehensweise als traditionelle On-Premise-Software. Wie in der Cloud-Branche üblich, liefern wir jedes Jahr mehrere Versionen unserer Produkte aus. Darüber hinaus entwickeln wir all unsere Lösungen jetzt nach der SMART-Methodik, das heißt: mit sozialen Funktionen ausgestattet (Social), auf dem Mobilgerät nutzbar (Mobile), mit Analytik-Software verbunden (Analytics), umfassend integrierbar (Rich Integration) und spielend leicht zu bedienen (Toy-like).

Was ist Ihr persönliches Highlight?
Die Übernahme ist erst sechs Monate her, und obwohl es einige Hürden zu überwinden gab, war ich in meinem Arbeitsleben nie motivierter. Die SAP-Kollegen sind extrem professionell, zielstrebig, motiviert und engagieren sich hundertprozentig für die Kunden. Es macht Spaß, mit ihnen zu arbeiten. SAP und SuccessFactors haben beide eine kundenorientierte Unternehmenskultur und es war keine Frage, dass SAP der richtige Partner für uns war. Gemeinsam mit SAP konzentrieren wir uns auf die richtigen Investitionen. Auch in Zukunft werden wir einer der führenden Cloud-Anbieter sein.