SAP Nachrichten

SAP-Nachrichten

Vertragsverlängerung für McDermott und Snabe bis 2017

„Der Aufsichtsrat der SAP AG hat beschlossen, die Verträge der beiden Vorstandssprecher Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe bis zum 30.06.2017 zu verlängern. Der Aufsichtsrat würdigt damit die außerordentlichen Leistungen der Vorstandssprecher im letzten Jahr“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Hasso Plattner. „Unter der Führung der beiden Vorstandssprecher wurde SAP neu ausgerichtet und auf den Wachstumspfad zurück gebracht. Unsere führende Rolle als Hersteller von Unternehmenssoftware wurde weiter ausgebaut und gleichzeitig wurden wegweisende Innovationen in der Softwarebranche erfolgreich auf den Markt gebracht. Diesen Erfolgskurs gilt es fortzusetzen.“ Darüber hinaus verlängert der Aufsichtsrat die Amtszeit von Vorstandsmitglied Gerd Oswald, der aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und hervorragenden Expertise die SAP bis zum 30.06.2014 weiterhin tatkräftig unterstützen wird. Jedoch hat der Aufsichtsrat und Vorstand mit großem Bedauern das Verlassen von Vorstandsmitglied Dr. Angelika Dammann aus persönlichen Gründen zur Kenntnis nehmen müssen. „Sie hat in kürzester Zeit strategisch wichtige Mitarbeiterprogramme eingeführt, das Thema Diversity zu einem zentralen Anliegen bei SAP gemacht und entscheidend dazu beigetragen, dass SAP heute sehr ambitionierte Ziele zur Förderung von Frauen in Führungspositionen und im Unternehmen insgesamt verfolgt“, betont Hasso Plattner ihre Leistungen der letzten Monate.

SAP HANA ist ab sofort weltweit verfügbar

Die In-Memory-Lösung SAP In-Memory Appliance (SAP HANA) ist ab sofort für Kunden weltweit verfügbar. SAP HANA stellt ein neues Paradigma im Bereich Echtzeit-Computing dar und bringt Kunden Innovation, ohne dabei die bereits existierende IT-Landschaft zu stören. Durch den integrierten Ansatz von SAP HANA lassen sich außerdem komplexe IT-Landschaften deutlich vereinfachen, da unnötige Software-Schichten entfallen. Mit dieser Hilfe können Unternehmen ganz neue Herausforderungen erfolgreich meistern und sich bestehenden Geschäftsanforderungen dank fortschrittlicher Analysen, neuen Anwendungen und ergänzenden Software-Lösungen in einer vollkommen neuen Art und Weise nähern. Immer mehr Kunden weltweit sind bereits von den Vorteilen der In-Memory-Lösung überzeugt, darunter die Charité – Universitätsmedizin Berlin, The Charmer Sunbelt Group, Hilti, Medtronic und Mitsui.

RheinEnergie und SAP starten ein Pilotprojekt

Die RheinEnergie AG hat die Entwicklung einer spartenübergreifenden intelligenten Zählertechnik in den vergangenen Jahren maßgeblich vorangetrieben und startet gemeinsam mit der SAP AG ein in der Form in Deutschland bis dato einzigartiges Pilotprojekt. Bis Dezember 2011 wird der Versorger bei seinen Kunden im Raum Köln 30.000 intelligente Verbrauchszähler (sogenannte Smart Meter) installieren und sie in seine betriebswirtschaftlichen Geschäftsprozesse einbinden. Diese Smart Meter messen nicht nur Strom, sondern erstmals spartenübergreifend Strom, Wasser und Gas. Die dafür benötigte IT-Infrastruktur liefert SAP mit der Softwarelösung SAP Advanced Meter Infrastructure (AMI) Integration for Utilities. So haben Versorgungsunternehmen die Möglichkeit, den genauen Kundenbedarf schneller und exakter zu ermitteln. Auf dieser Basis können dann neue, besser auf den Kunden zugeschnittene Service- und Tarifangebote gestaltet werden und auf neue gesetzliche Vorschriften eingestellt werden. Der Endkunde hat seinen Energieverbrauch jederzeit im Blick, kann sein Nutzungsverhalten besser steuern und den für sein individuelles Verbrauchsverhalten günstigsten Tarif auswählen.

SAP Sales OnDemand geht an den Start

Eine neue On-Demand-Lösung von SAP ist seit Ende Juni allgemein am Markt verfügbar. SAP Sales OnDemand ist eine Mietsoftware, die speziell auf die Bedürfnisse von Vertriebsmitarbeitern zugeschnitten wurde. Im Gegensatz zu anderen auf dem Markt erhältlichen Anwendungen wurde diese Lösung von Anfang an mit der Unterstützung von Kunden, bzw. Vertriebsspezialisten komplett neu entwickelt. Dadurch hat die SAP sichergestellt, dass die zukünftigen Nutzer bei ihrer täglichen Arbeit bestmöglich unterstützt werden. SAP Sales OnDemand bietet Vertriebsmitarbeitern die Möglichkeit, gemeinsam Abschlüsse zu erzielen, in dem sie mit Kollegen in ihrem Netzwerk kommunizieren und Best Practices austauschen. Sie können in Echtzeit auf relevante Informationen zugreifen, ihre Vertriebsaktivitäten und Kundendaten verwalten und erhalten einen genauen Einblick in die Vertriebseffizienz. Die Lösung unterstützt mobile Endgeräte und ermöglicht es damit den Vertriebsspezialisten, jederzeit und an jedem Ort auf relevante Daten zuzugreifen. Ein weiterer Vorteil ist die vorkonfigurierte Integration mit SAP Business Suite. So lassen sich die Geschäftsprozesse der Vertriebsteams schnell und kostengünstig anpassen und optimieren.

SAP präsentiert neue Lösungen für KMU und Geschäftsbereiche

In Zeiten wirtschaftlichen Wachstums brauchen kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) den Überblick über geschäftsrelevante Daten, um Risiken zu minimieren und neue Geschäftsmöglichkeiten nutzen zu können. Mit den Lösungen SAP Crystal Server 2011 und der Version 4.0 von SAP BusinessObjects Edge Business Intelligence (BI) stellt SAP eine willkommene Hilfe vor. Mit den Analysetools aus dem SAP-BusinessObjects-Portfolio können KMU und Geschäftsbereiche ihre IT-Investitionen und vorhandenen Ressourcen bestmöglich nutzen. SAP Crystal Server ermöglicht es Kunden, Berichte und Dashboards sicher über das Internet zu öffnen, anzuzeigen, zu bearbeiten und anderen Nutzern zugänglich zu machen. SAP BusinessObjects Edge BI deckt sämtliche BI-Anforderungen ab – vom Reporting, über Visualisierung und Ad-hoc-Analysen bis hin zur Datenintegration und Datenqualität. Dank der intuitiven Nutzeroberfläche, der Anbindung an mobile Endgeräte und mobilen Funktionen kann jeder Nutzer im Unternehmen immer und in Echtzeit auf relevante und verlässliche Daten zugreifen, fundierte Entscheidungen treffen und zum Unternehmenserfolg beitragen und so für mehr Profitabilität sorgen.