SAP Services

Einfach zuverlässig

Der SAP Enterprise Support hilft Organisationen, ihre SAP und Drittlösungen zu optimieren, Risiken zu minimieren, Innovationen schneller umzusetzen und Software-Anwendungen in jeder Phase besser auszunutzen. Wie sehr ein Unternehmen von diesem neuen Wartungsmodell profitieren kann, zeigt das Beispiel von Day & Zimmermann, einem der größten privatwirtschaftlichen Konzerne in den USA.

Day & Zimmermann bietet Kunden aus Wirtschaft und öffentlicher Hand Lösungen für die Industrie, Verteidigung und Personal. In 150 Niederlassungen weltweit erwirtschaften 24.000 Mitarbeiter einen Jahresumsatz von rund 2,2 Mrd. US$. Das in Philadelphia ansässige Unternehmen ist in vielen Geschäftsfeldern tätig und verfügt über eine vielfältige IT-Landschaft mit zahlreichen Systemen und verschiedenen Technologien. „Beispielsweise haben wir wahrscheinlich die weltweit größte SAP-Gehaltsabrechnung“, sagt Anthony Bosco Jr., Chief Information Officer (CIO) des Mischkonzerns.

Sprungbrett für Kundenzufriedenheit

Bereits seit zehn Jahren vertraut Day & Zimmermann auf Lösungen und Leistungen von SAP, um die interne Prozesseffizienz zu verbessern, Systeme zu konsolidieren sowie eine Technikplattform für Innovation und Wachstum zu schaffen. Mittlerweile setzt das Unternehmen für nahezu alle internen und externen Transaktionen SAP-Technik ein. „Unsere IT-Welt ist ein komplexes Gebilde, und sie wird täglich komplizierter“, berichtet Bosco. SAP Enterprise Support hält dem CIO den Rücken frei, damit er die verschiedenen IT-Werkzeuge stets optimal auf das Kerngeschäft ausrichten kann. „So schaffe ich ein Sprungbrett für mehr Kundenzufriedenheit, denn ich stelle eine Umgebung bereit, in der unsere Angestellten noch erfolgreicher arbeiten können.“ 

Unter anderem habe Day & Zimmermann mit der Anwendung SAP ERP den Forderungsumschlag um 40 % sowie die Dauer des Abrechnungszeitraums um 25 % reduzieren können. Zudem sei der Anteil des Online-Vertriebs um 30 % gestiegen. „SAP-Software ist die Basis unserer Unternehmens-IT, und betreut wird die Entwicklung der IT von SAP“, erklärt Bosco. Die IT-Kosten des US-Konzerns betragen weniger als 1 % vom Umsatz, aber mehr als 50 % dieses Budgets gibt der CIO für Innovationen aus und nicht für den täglichen Betrieb. Größter Pluspunkt ist für den IT-Verantwortlichen aber die, durch die SAP-Software ermöglichte, Integration von Anwendungen und Abläufen.

Rund um die Uhr verfügbar

Damit diese positiven Ergebnisse auch von Dauer sind, muss die gesamte IT Landschaft jederzeit verfügbar sein. „Schon ein kleiner Fehler in der Infrastruktur kann bei der schieren Menge an Transaktionen, die bei uns stündlich erfolgen, zum Zusammenbruch des Systems führen“, macht Bosco deutlich. „Es ist sehr wichtig, dass Experten, die die Lösungen entwickelt haben, regelmäßig kommen und uns helfen, potenzielle Risiken zu erkennen sowie aufzeigen, wo Optimierungsbedarf besteht.“ Seine Mitarbeiter leisteten gemeinsam mit den Walldorfern einen exzellenten Job: „In zehn Jahren SAP gab es niemals einen Systemausfall. SAP ist einfach zuverlässig und bietet auch den entsprechenden Service nach dem Verkauf.“

Mit dem Enterprise Support geht SAP nun noch einen Schritt weiter und bietet diesen Service für die gesamte IT-Landschaft, also auch für die Software anderer Anbieter. „Das neue Wartungsmodell ist das Versprechen, sich darum zu kümmern, dass die einzelnen Produkte in unserer SAP-Landschaft – und auch die Systeme von Drittanbietern – störungsfrei zusammenarbeiten“, betont Bosco. Die viel diskutierte Preiserhöhung für den Enterprise Support betrachtet er pragmatisch: „Wenn dadurch ein echter Mehrwert geboten wird und die IT-Abteilung sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren kann, dann ist der Enterprise Support sein Geld wert.“