SAP Das Quartal

Die SAP-Aktie im Quartal

Im ersten Quartal 2011 hat sich die SAP-Aktie deutlich stärker präsentiert als die relevanten Vergleichsindizes. Mit einem Plus von 13,4 % lag sie weit vor dem DAX 30- sowie EURO STOXX 50-Index, die lediglich um 1,8 % beziehungsweise 4,2 % stiegen.

Die SAP-Aktie war mit einem Xetra-Schlusskurs von 38,10 € am Jahresende 2010 in das erste Quartal 2011 gestartet und markierte kurz darauf – am 10. Januar – mit 37,45 € den bisherigen Jahrestiefststand. Von da an legte der Kurs stetig zu, unter anderem beflügelt von sehr positiven Geschäftszahlen für das Gesamtjahr 2010 und dem Vorschlag zur Anhebung der Dividende. Am 14. Februar kletterte die SAP-Aktie auf das vorläufige Jahreshoch von 44,67 € – dies ist auch zugleich der höchste Stand seit fast fünf Jahren.

Danach wurden die weltweiten Aktienmärkte von mehreren Faktoren belastet: Den neu aufgeflammten Sorgen um die Staatsverschuldung in Europa, dem Krieg in Libyen und vor allem von der Natur- und Reaktorkatastrophe in Japan. In der Folge sank der SAP-Aktienkurs zeitweilig bis auf 39,60 € am 16. März, während DAX und EURO STOXX an diesem Tag sogar auf den niedrigsten Stand des Jahres zurückfielen. In der zweiten Märzhälfte verbesserte sich das allgemeine Börsenklima wieder. Die SAP-Aktie profitierte in dieser Zeit zudem von der positiven Stimmung für den Technologiesektor und beendete das erste Quartal mit einem Xetra-Schlusskurs von 43,20 €. Somit notierte der tägliche SAP-Schlusskurs seit dem 13. Januar – von einer einzigen Ausnahme abgesehen – stets oberhalb der Marke von 40,00 €.

Anstieg bis auf 45,90 € im April

In der Folge kletterte die SAP-Aktie am 26. April auf ihren vorläufigen Jahreshöchststand von 45,90 €. Nach Veröffentlichung der Geschäftszahlen zum ersten Quartal kam die Aktie unter Druck. Obwohl der Produktumsatz nahezu auf Rekordniveau lag und das operative Non-IFRS Ergebnis zweistellig gewachsen ist, haben einige Investoren offensichtlich einen höheren Ergebnis- und Gewinnausweis erwartet. Der Kurs fiel auf 43,09 € am 28. April, erholte sich zum Monatsultimo leicht bis auf 43,50 €.